Oberlandesgericht

Service

Ausbildung und Beruf

landesweit

Datenschutzhinweise

(15.08.2018) Landgericht Potsdam: Beamtin/Beamter bzw. Justizbeschäftigte/r im Justizwachtmeisterdienst

Beim Landgericht Potsdam ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

eine Stelle für einen Beamten / eine Beamtin oder einen Justizbeschäftigten / eine Justizbeschäftigte im Justizwachtmeisterdienst

 

unbefristet zu besetzen.

 

 

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

 

  • Sitzungs-, Vorführungs-, Sicherheits- und Ordnungsdienst:

 

Vorführung von Gefangenen zu Terminen und Sitzungen sowie zwangsweise Vorführung anderer Personen; Bewachung der vorgeführten, in Haft genommenen oder auf besondere Anordnung zu beaufsichtigenden Personen innerhalb der Justizgebäude; Aufrechterhaltung der Ruhe, Ordnung und Sicherheit in den Gebäuden der Gerichte und Staatsanwaltschaften; Einlasskontrolle.

 

  • Außendienst:

 

Aushändigung und Zustellung von Schriftstücken; Einziehung von Erkundigungen im Auftrag des Gerichts; mündliche Übermittlung dienstlicher Mitteilungen; Erledigung von Dienstgängen und Durchführung von Dienstfahrten (auch landesweit); Abholen und Weiterbefördern von Geldern, Wertsachen und Postsendungen.

 

  • Innendienst:

 

Besorgung des gesamten Post- und Aktenverkehrs (auch elektronisch); Heben und Tragen schwerer Lasten; Archivarbeiten; Auskunftsdienst an den Eingängen der Dienstgebäude; Fernsprechvermittlungsdienst; Herstellung von Vervielfältigungen; Besorgung von Hausdienstgeschäften.

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich durch die angegebenen Tätigkeitsfelder angesprochen fühlen und bitten um Ihre aussagekräftige Bewerbung, wenn Sie sich in dem nachfolgenden Anforderungsprofil wiedererkennen.

 

 

Die Anforderungen umfassen insbesondere:

 

  • Berufsbildungsreife (erfolgreicher Hauptschulabschluss) oder als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss;
  • abgeschlossene Berufsausbildung;
  • grundlegende PC-Kenntnisse;
  • Flexibilität und freundliches Auftreten;
  • Durchsetzungsfähigkeit;
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten;
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit;
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und hohe Belastbarkeit;
  • ausgeprägte Teamfähigkeit;
  • ausgeprägte Konflikt- und Kritikfähigkeit;
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung und sportliche Leistungsfähigkeit;
  • erfolgreiche Absolvierung eines Sporttests;
  • Fahrerlaubnis der Klasse B;
  • Bereitschaft zur Mobilität.

 

 

Bewertung der Stelle:

 

Die Stelle ist bis zur Besoldungsgruppe A 5 bzw. bis zur Entgeltgruppe 3 TV-L bewertet.

 

Die Präsidentin des Landgerichts hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

 

Die Stellenausschreibung steht unter dem Vorbehalt, dass zum Zeitpunkt der Stellenbesetzung die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind.

 

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine Kostenerstattung für Auslagen/Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht möglich ist.

 

 

Ist Ihr Interesse geweckt?

 

Dann richten Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:

 

Präsidentin des Landgerichts Potsdam
Jägerallee 10-12
14469 Potsdam  

 

Ansprechpartnerin:

Frau Höller

Telefon: 0331 2017 1520

E-Mail: Verwaltung@LGP.Brandenburg.de

 

 Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen: 

  • Tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild,
  • Ablichtung des Zeugnisses des erreichten Schulabschlusses,
  • Ablichtung des Zeugnisses des erreichten Berufsabschlusses,
  • Zeugnis(se) über die bisherige berufliche Tätigkeit,
  • Kopie des Personalausweises,
  • Kopie des Schwerbehindertenausweises (falls vorhanden).

  

Bewerbungsschluss: 14. September 2018

Letzte Aktualisierung: 15.08.2018