Oberlandesgericht

Service

Ausbildung und Beruf

landesweit

Datenschutzhinweise

(14.03.2019) Amtsgericht Prenzlau: mittlerer Justizdienst - Hilfskraft

Externe Stellenausschreibung

bei dem Amtsgericht Prenzlau besteht die Möglichkeit der befristeten Einstellung einer

 

Hilfskraft im mittleren Justizdienst

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 12 Monaten gem. § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG).  Arbeitsort ist Prenzlau.

 

Der Arbeitsvertrag mit der Hilfskraft ist ohne sachlichen Grund befristet.

Es dürfen nur Kräfte eingestellt werden, welche bisher nicht im Dienst des Landes Brandenburg beschäftigt waren.

 

Der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber obliegen folgende

Aufgabengebiete: 

Mitarbeit in einer Servicegeschäftsstelle in Rechtssachen. Hierzu gehören insbesondere:

- EDV-gestützte Verwaltung von Schriftgut,

- Erledigung von Schreibarbeiten,

- Erteilung von Sachstandsauskünften,

- Aufnahme von Anträgen des rechtsuchenden Publikums,

- Protokolldienst in Strafsachen.

 

Die Anforderungen umfassen insbesondere: 

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten bzw. zur/zum Justizangestellten, zur/zum Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellten, zur/zum Verwaltungsfachwirt/in, zur/zum Verwaltungsfachangestellten, erfolgreiches Bestehen der Laufbahnprüfung für den mittleren Justizdienst oder eine sonstige Ausbildung im Bürodienst mit praktischer Berufserfahrung in einem der o.g. Berufe;
  • Erfahrungen als Mitarbeiter/in in einer Serviceeinheit sind wünschenswert;
  • Kenntnisse der Programme „MEGA“, „forumSTAR“ und „SolumSTAR“ sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung;
  • gute schreibtechnische Fähigkeiten;
  • Flexibilität und freundlicher Umgang mit den Rechtsuchenden;
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit, sich in ein bestehendes Team zu integrieren;
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, hohe Belastbarkeit;
  • sicherer Umgang mit Microsoft-Anwendungsprogrammen, insbesondere Word, Excel und Outlook.

 

Die Stelle ist - in Abhängigkeit von Ausbildung und Berufserfahrung - mit Entgeltgruppe 5 bis Entgeltgruppe 6 TV- L bewertet.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Stelle ist eine Vollzeitstelle (40 Stunden pro Woche).

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine Kostenerstattung für Auslagen/Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht möglich ist.

 

Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen) bis zum 05.04.2019 zu richten an:

 

Direktor des Amtsgerichts Prenzlau
Baustraße 37
17291 Prenzlau.

 

Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung erteilt: Frau Mißfeldt (Tel.: 03984 861 -200).

Bewerbungsschluss ist der 05.04.2019.

 

Die Bewerberinnen/die Bewerber erklären sich mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu.

Letzte Aktualisierung: 14.03.2019